Geschlechtergerechtes Haushalten in Berlin: Viel getan! – Viel erreicht?

Die Arbeitsgruppe “ Gender Budget ”:

Überparteiliche Fraueninitiative Berlin – Stadt der Frauen e.V.; Berliner Frauenbund 1945 e.V.; BiG Budget; Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Berlin (AsF)

Öffentlichen Diskussionsveranstaltung im Berliner Abgeordnetenhaus

Vor einem Jahr hat die AG Gender Budget eine Fachdiskussion durchgeführt, bei der VertreterInnen aller Fraktionen und der Berliner Verwaltung beteiligt waren. Seither hat sich wieder viel getan in der Berliner Verwaltung, um im Haushaltsplan geschlechtersensible Daten auszuweisen. Wurde dadurch auch viel erreicht?

Inwieweit ist es gelungen, Gender-Budgeting von einem Pilotansatz zu einem haushaltspolitischen Regelverfahren weiterzuentwickeln?

Wie weit sind die Arbeiten an einem übergeordneten gleichstellungspolitischen Rahmenprogramm gediehen?

Wie sieht die parlamentarische Begleitung des Gender-Budgeting-Prozesses konkret aus?

Einführung:

  • Iris Spranger , Staatssekretärin für Finanzen
  • Prof. Dr. Christine Färber , Externe Gender Budgeting Beraterin

Statements:

  • Canan Beyram, MdA, SPD
  • Evrim Baba, MdA, Linkspartei.PDS
  • Margit Görsch, MdA, CDU (angefragt)
  • Jochen Esser, MdA, Grüne
  • Mieke Senftleben, MdA, FDP

Moderation: Dr. Pia Kaiser, Überparteiliche Fraueninitiative Berlin

Veranstaltungsbericht zum Download als PDF-Datei Bericht

Einschätzung von Christine Färber zum Stand in Berlin, Download der PDF-Datei  Einschätzung

 

Merke den permalink.

Comments are closed.